Biedermeier

Biedermeier ist kunstgeschichtlich die letzte Stilphase des Klassizismus. Es setzt nach dem Louis-Seize und dem Empire etwa um 1815 als Frühbiedermeier ein, erfährt zwischen 1820 und 1830 seine stilreinste Ausprägung und geht etwa um 1830 in das Spätbiedermeier über, welches bis 1848 andauerte. Insgesamt erfolgt die Ausbreitung des Biedermeier-Stils vorwiegend im deutschsprachigen Raum und steht für bürgerliche Wohnkultur. Das Mobiliar diente in dieser Zeit weniger repräsentativen Zwecken als vielmehr der von den Zeitgenossen geschätzten Gemütlichkeit. Es war in erster Linie funktionell. Typisch sind Schreibmöbel und kleinere Möbel wie zum Beispiel Nähtischchen, häufig mit einem "Lyra-Motiv" versehen.

Die Grundform des reinen Biedermeier ist klarlinig und kantig ausgerichtet. Es herrschen Schlichtheit und Einfachheit in Form und Ausgestaltung vor. Zierteile wie Schnitzereien oder andere Schmuckelemente treten völlig zurück. Stattdessen werden ebonisierte Säulen oder Profilleisten verwendet. Es zeigt sich eine Dominanz des Furniers mit Vorliebe für Kirschbaum, Nussbaum, Mahagoni und Birke. Im Spätbiedermeier kommt es zu einer Auflockerung. Die kantigen Seiten der Möbel nehmen wieder gerundete oder abgeschrägte Formen an.

Aus unserem Sortiment:

Bilder von Möbeln aus der Biedermeierzeit

Abgebildete Möbel auf dieser Seite sind unter Umständen schon verkauft. Unser aktuelles Sortiment finden unter Biedermeier Möbel.

Biedermeier Aufsatzkommode aus Kirschbaum mit Säulen.
Zierliches Hängeschränkchen aus Kirschbaum mit ebonisierten Profilleisten, Schlüsselloch seitlich, um 1820.
Spätbiedermeier Kleiderschrank mit durchlaufendem Nussbaum Sägefurnier.
Früher Biedermeier Schrank aus Nussbaum, mit ebonisierten Brettsäulen im guten Originalzustand von 1820.
Aufsatzvitrine aus Eiche mit ebonisierten Halbsäulen, Unterteil mit Schubladen.
Kirschbaum Schrank mit 12 Füllungen, gerundete Ecken, Biedermeier um 1830.
Ein Paar Biedermeier Stühle mit Ochsenkopflehne, Kirschbaum massiv, Lehne schichtverleimt, um 1825.
Biedermeier Ausziehtisch, Nussbaum furniert, konische Beine auf Rollen aus Holz, von 1820.
Biedermeier Ausziehtisch, ausgezogen auf 3,40m.
Schöner Nussbaum Schrank mit Mittelbrett und Intarsien in den kleinen Füllungen, von ca. 1830.
Zierliche Biedermeier Kommode aus Nussbaum mit Einlegearbeiten.
Biedermeier Schrank aus Kirschbaum mit ebonisierten Zierleisten.
Demi Lune Tisch (Halbmondtisch) mit konischen Beinen, Nussbaum furniert, um 1820.
Das eine Bein lässt sich einschieben und die halbe Tischplatte abklappen.
Sehr elegante Biedermeier Vitrine (Notenschränkchen), Kirschbaum furniert.
Kirschbaum Schrank aus der Biedermeierzeit, mit ebonisierem Profilleisten um 1820.
Standspiegel oder auch Psyche genannt aus Kirschbaum, frei im Raum stellbar, von 1825.
Kirschbaum Biedermeier Nachtkästchen, sehr schlicht und elegant.
Biedermeier Schrank aus Nussbaum mit ebonisierten Halbrundsäulen.
Biedermeier Armlehnsessel, beidseitig gepolsterte Rückenlehne.
 

* Durch die Umstellung der Telekom auf IP-Telefonie kommt es bei uns leider immer wieder zu Verbindungsproblemen. Sollten Sie uns während der Öffnungszeiten nicht erreichen, bitten wir Sie, uns per E-Mail (info@furthof-antikmoebel.de) oder über die Kontaktformulare zu kontaktieren. Gerne rufen wir Sie zurück. Wir hoffen, dass die Verbindungsprobleme in Kürze behoben sind.
Herzlichen Dank, Ihr Furthof-Antikmöbel Team.