Auguste Majorelle

Auguste Majorelle (1825 - 1879) war ein französischer Keramik- und Möbeldesigner, der im Jahre 1858 im französischen Toul einen Handel für Kunstobjekte eröffnete. 

Auguste Majorelle - veredelte Kunstobjekte

Auguste Majorelle kaufte unverzierte Fayencen und Lederartikel in der Region ein um diese in der eigenen Werkstatt zu veredeln und anschließend zu verkaufen.

Nach der Geburt seines Sohnes Louis Majorelle zog er im Jahre 1861 nach Nancy und eröffnete dort erneut einen Handel mit angegliederter Werkstatt. Das Sortiment wurde um Möbel erweitert, welche ebenso nicht in der eigenen Firma gefertigt, sondern nur dekoriert wurden.

Die Möbel waren in den Neo-Stilen des Historismus gestaltet. Auguste Majorelle rühmte sich damit, die vergessene Lackkunst des 18. Jahrhunderts "Vernis Martin" wieder entdeckt zu haben.

Da sich seine Möbel wenig von Möbeln anderer Hersteller unterschieden, gibt es heute nur wenige gesicherte Möbelstücke von Auguste Majorelle.

Das Unternehmen der Familie Majorelle

Die Firma von August Majorelle wurde 1858 gegründet und ab 1869 von seinem Sohn Louis Majorelle, der einer der herausragendsten Jugendstil Künstler wurde, übernommen. Der Werkstattleiter unter Louis Majorelle, Alfred Lévy, übernahm nach dessen Tod die Firmenleitung und führte das Geschäft bis 1956 weiter.

 

* Durch die Umstellung der Telekom auf IP-Telefonie kommt es bei uns leider immer wieder zu Verbindungsproblemen. Sollten Sie uns während der Öffnungszeiten nicht erreichen, bitten wir Sie, uns per E-Mail (info@furthof-antikmoebel.de) oder über die Kontaktformulare zu kontaktieren. Gerne rufen wir Sie zurück. Wir hoffen, dass die Verbindungsprobleme in Kürze behoben sind.
Herzlichen Dank, Ihr Furthof-Antikmöbel Team.