Louis Majorelle

Louis Majorelle (1859-1926) aus Nancy zählt zu den bedeutendsten Designern des Art nouveau (frz. Jugendstil) in Frankreich. Schon zu Lebzeiten gelang ihm der Durchbruch, als er im Jahre 1900 seine neue Möbelkollektion auf der Pariser Weltausstellung (Exposition Universelle et Internationale de Paris) präsentierte. Der Begriff "Majorellismus" bürgerte sich ein. Andere Künstler wie Émile Gallé traten in den Hintergrund.

Der Stil von Louis Majorelle orientierte sich an den Formen der Natur. Im Gegensatz zu anderen Designern dieser Zeit verdecken die organischen Formen, an Möbeln von Majorelle, nie die Funktion. Für welchen Zweck ein Möbel dient, ist auf den ersten Blick erkennbar. In der Zeit um 1890 bis 1897 wurden Metallbeschläge nur sparsam verwendet. Ab 1897 spielten seine kunstvollen Beschläge eine Hauptrolle an den Möbelstücken. Beliebt waren Seerosenmotive oder auch Orchideenblüten und Blätter. Ab 1899 wurden schmiedeeiserne Lampen in das Sortiment genommen.

Schminktisch, Louis Majorelle zugeschrieben.
Stuhl, Louis Majorelle zugeschrieben.

Aus unserem Sortiment: Jugendstil Möbel

Werdegang von Louis Majorelle

Am 26. September 1859 wird Louis-Jean-Sylvestre Majorelle, genannt Louis Majorelle als Sohn des Keramik Händlers Auguste Majorelle in Toul geboren. Er ging für das Studium nach Paris. Im Jahre 1879, noch während des Studiums von Louis Majorelle, stirbt sein Vater Auguste Majorelle. Louis Majorelle unterbricht sein Studium und kehrt zurück nach Nancy um den väterlichen Betrieb fortzuführen.

In den Anfangsjahren von ca. 1879 bis 1885 blieb das Sortiment wie bisher in den Neo-Stilen gehalten. Ab ca. 1885 wurden Möbel in dem "neuen Stil" gefertigt. 

Nach ca. 20 Jahren erreicht das Unternehmen die Blütezeit und wird international bekannt.Nach einem Werkstattbrand während des 1. Weltkrieges im Jahre 1916, sind leider alle Entwurfszeichnungen verbrannt.

 

* Durch die Umstellung der Telekom auf IP-Telefonie kommt es bei uns leider immer wieder zu Verbindungsproblemen. Sollten Sie uns während der Öffnungszeiten nicht erreichen, bitten wir Sie, uns per E-Mail (info@furthof-antikmoebel.de) oder über die Kontaktformulare zu kontaktieren. Gerne rufen wir Sie zurück. Wir hoffen, dass die Verbindungsprobleme in Kürze behoben sind.
Herzlichen Dank, Ihr Furthof-Antikmöbel Team.