Antiquitätenhandel am Bodensee

  Familienbetrieb in 2. Generation

  Beratung +49 (0) 75 52 / 59 69

Empire Tischuhr mit Lyra

1.400,00 €

  • Paketversand (DHL): 4-7 Werktage (für versandfähige Objekte)
  • Speditionslieferung (große Möbel, Spiegel & Stühle): circa 2-5 Wochen.
Artikel-Nr. : A205
Alter: um 1810
Epoche/Stil: Empire
Zustand: unrestauriert
Oberflächenbehandlung: schöne Patinaoberfläche
Höhe: 35 cm
Breite: 23,5 cm
Tiefe: 11 cm

Alexander und Andreas Harbott


Furthof Antikmöbel GmbH
Furthof 1
D-88633 Heiligenberg-Hattenweiler

Produktbeschreibung

Kleine Empire Tischuhr mit Intarsien, vergoldetem Zierpendel und ebonisiertem Lyragestell. Diese filigrane Tischuhr ist um 1810 entstanden und befindet sich in einem schönen, unrestaurierten Patinazustand. 

Ebonisierte Klotzfüßchen tragen einen rechteckigen Sockel, der mit Maserknollen-Sägefurnier belegt ist. Darüber erhebt sich im Vordergrund eine ebonisierte Lyra und im Hintergrund ein ebonisiertes Gestell mit einem Spiegel. Darauf ruht das tonnenförmige Uhrengehäuse, dessen Rundung ebenfalls mit Maserknollen-Sägefurnier belegt ist. Am höchsten Punkt ist ein quadratischer, ebonisierter Sockel eingelassen, auf dem ein gedrehter Knopf aus Alabaster steckt. Das konvexe Emaille-Ziffernblatt zeigt arabische Zahlen. Die Uhrenzeiger sind aus Messingblech herausgesägt. Die stark konvexe Glasscheibe ist in einem Messingreif eingefasst, der mit einem Bandrelief verziert ist. Das Glas ist unbeschädigt. Das Gehäuse wird rückseitig durch einen runden Holzdeckel verschlossen. Im Zentrum des Sockels befindet sich ein rechteckiges Feld mit Intarsien und Tuschmalerei. Dargestellt werden Sonnenwirbel und Blattranken, welche eine Empire-Urne flankieren. Darüber befindet sich an einer Fadenaufhängung ein kleines, vergoldetes Prachtpendel aus feinem Messingguss. Dieses zeigt Zeus auf einer Wolke mit einem Adler an seiner linken Seite und in der rechten Hand den Herrscherblitz.

Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz *

Weiterführende Links