Ein besonderer Scheibtisch von 1930

Möbel des Monats - September 2019

Im Monat September stellen wir Ihnen einen außergewöhnlichen Aufsatzschreibtisch aus dem Art Deco vor. Dieser ist nicht "nur" hochwertig verarbeitet, sondern zeigt auch noch zwei Besonderheiten. 

Zur Produktseite mit vielen weiteren Fotos:
Art Deco Schreibtisch (Artikel-Nr. 503)

1. Ein ausgeklügelter Mechanismus

Durch einen versteckten Mechanismus hinter den Schubladen werden alle äußeren Schubladen (12 Stück) zentral verriegelt. Um diese zu öffnen, muss die Fläche oberhalb der Schreibschublade nach ganz hinten geschoben werden. Derzeit fehlen zwei lange Flacheisen, die für die Funktion notwendig sind. Diese fertigen wir im Zuge einer Restaurierung nach.

2. Ein Sicherheitsschloss für den ganzen Schreibtisch

Durch die Zentralverriegelung benötigt der Schreibtisch lediglich ein Schloss. Hierfür wurde ein sogenanntes Bramahschloss (Link zum Lexikoneintrag mit weiteren Fotos) verbaut. Hierbei handelt es sich um ein Sicherheitsschloss, welches Ende des 18. Jahrhunderts patentiert wurde. Die meisten Bramahschlösser sind in alten Tresoren verbaut. Bei diesem Schreibtisch wurde das Schloss in die Front der herausziehbaren Schreibschublade eingebaut. Schließt man dieses Schloss, ist der gesamte Schreibtisch verriegelt. Der Schlüssel hat gefehlt und wurde bereits nachgefertigt.

Weitere Impressionen

Neben den zwei Besonderheiten zeigt der Schreibtisch noch viele schöne Details.

  • Holzknöpfe mit Perlmutteinlage
  • feine Schwalbenschwanzverbindungen
  • Messingscharniere mit Druckknopf zum Abklappen der Schubladenfront
  • eine großzügige Schreibfläche
  • eine geräumige Beinfreiheit
  • ein sehr schönes, geflammtes Mahagonifurnier
  • und für den Transport lässt sich der Schreibtisch in viele Einzelteile zerlegen.

Zur Übersicht aller Monate: >> Möbel des Monats

 

* Durch die Umstellung der Telekom auf IP-Telefonie kommt es bei uns leider immer wieder zu Verbindungsproblemen. Sollten Sie uns während der Öffnungszeiten nicht erreichen, bitten wir Sie, uns per E-Mail (info@furthof-antikmoebel.de) oder über die Kontaktformulare zu kontaktieren. Gerne rufen wir Sie zurück. Wir hoffen, dass die Verbindungsprobleme in Kürze behoben sind.
Herzlichen Dank, Ihr Furthof-Antikmöbel Team.