Truhen


Truhe aus Fichte, Ende 19. Jh.
Truhe aus Fichte, Ende 19. Jh.
Abgelaugte kleine, flache Fichtentruhe aus dem ausgehenden 19. Jahrhundert. Diese einfach gearbeitete kleine Fichtentruhe ist mit einem leicht gewölbten Deckel ausgestattet. Dieser ist mit Lappenbändern aus Metall angeschlagen. Ein Fallriegel ermöglicht es die Truhe mittels eines Vorhängeschlosses abzuschließen. Die Verbindungen sind genagelt.

180,00 €

Barocke Runddeckeltruhe mit Eisenbeschlägen
Barocke Runddeckeltruhe mit Eisenbeschlägen
Barock Runddeckeltruhe, auch Buckeltruhe genannt, Eiche massiv, mit schwerem Beschlagwerk, um 1720. Die Truhe befindet sich in einem wohnfertigen/altrestaurierten aber nicht gänzlich perfekten Zustand. Die Mängel beeinträchtigen den rustikalen Gesamteindruck nicht.  Diese Truhe ist in Brettbauweise aus massiver Eiche gefertigt. Der konisch zulaufende Korpus ist mit einer Schwalbenschwanz Verbindung zusammengefügt. Die Truhe ist aufwendig mit schmiedeeisernen Bändern beschlagen. Auch die Monogrammierung (MM und HA) ist aus Eisen. Drei Fallriegel und ein Einlassschloss sichern den Inhalt. Geschmiedete Fallgriffe dienen dem Transport. Ein Schlüssel ist vorhanden und das Schloss ist funktionstüchtig. Der Schlüssel muss jedoch zum Aufschließen mit Fingerspitzengefühl gedreht werden. Dieser muss nur betätigt werden, wenn man den Fallriegel mit Gelenk verriegelt. Das heißt, die Benutzung der Truhe ist auch ohne Schlüssel möglich und bei Bedarf kann die Truhe verschlossen werden. An zwei Fallriegeln sind die Knöpfe bei einer früheren Restauration ergänzt und der Deckel ausgespant worden. Der Preis bezieht sich auf den altrestaurierten Zustand. Restaurierung auf Kundenwunsch Durch unsere Restaurierungswerkstatt können wir Ihnen eine qualifizierte/fachgerechte Restaurierung für diese Runddeckeltruhe anbieten. Gerne gehen wir auch auf Ihre individuellen Wünsche ein.

1.350,00 €